Oberhummer im Club 2

Univ.-Prof. Dr. Heinz Oberhummer

Univ.-Prof. Dr. Heinz Oberhummer

22.12.2010 23:00
Club 2: Auf der Suche nach dem Übersinnlichen
Überforderung, Erschöpfung, Stress, gerade vor Weihnachten scheint unsere gesamte Gesellschaft am Limit zu sein. Sinnsuche heißt für viele der Ausweg aus der persönlichen Krise: Esoterik, alte Kulte und moderne Seelenheiler haben enormen Zulauf und entwickeln sich immer mehr zu einem profitablen Geschäftsmodell. Während die christliche Religion unter Nachwuchsmangel leidet und sich die Kirchen leeren, haben charismatische Gurus Hochsaison. Und so mancher Esoteriker setzt sich seine ganz persönliche Glaubensrichtung zusammen aus verschiedenen spirituellen Komponenten. Quasi als religiöses Patchworksystem.
Woher kommt die ungebrochene Sehnsucht der Menschen nach spiritueller Anleitung, nach dem Übersinnlichen? Gibt es wirklich eine Abkehr von den klassischen Religionen oder besinnt man sich in Krisenzeiten doch wieder auf die alten Werte?
Dazu diskutieren bei Rudolf Nagiller u.a. Lotte Ingrisch (Schriftstellerin, „Physik des Jenseits“), Heinz Oberhummer (Astrophysiker, Mitglied der Science Busters), Rosalinde Haller (Hellseherin), Hans Spiegl (Evangelischer Pfarrer), Roman Schweidlenka (Sektenexperte), Peter Mulacz (Gesellschaft für Parapsychologie )
http://tv.orf.at/program/orf2/20101222/478740001/307864/

This entry was posted in Religion and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Oberhummer im Club 2

  1. Das kann ja spannend werden. In dieser Runde muss Dr. Oberhummer mit gutem Masochismus ausgerüstet sein. Ich hoffe sie haben ihn nicht nur in Alibifunktion eingeladen, damit sie ihre eigene Überzeugung darstellen. Schaurig diese Ansammlung.

  2. Pingback: Supertaalk und die blödsinnige Frage nach dem Übersinnlichen. Ein Rückblick. « digiom. studienblog über das leben in und mit digitalen onlinemedien

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>